Der Förderverein Vogelschutzwarte Neschwitz...

Das Team des Fördervereins (von links nach rechts): A. Eilers, M. Dämmig, Dr. W. Nachtigall (Geschäftsführer), J.-U. Schmidt
  • sensibilisiert für Vogelschutz und Vogelkunde,
  • informiert über aktuelle Belange der Vogelwelt,
  • ist Fachpartner für Fragen des Vogelschutzes,
  • ist ein Mittler zwischen Ehrenamt und Behörden und
  • betreibt aktiven Artenschutz.

Die satzungsgemäßen Aufgaben des Fördervereins für die Erfüllung dieser Ziele sind:

1. Öffentlichkeitsarbeit

Die Sensibiliserung für die Vogelwelt ist ein wichtiger Bestandteil des Vogelschutzes und damit auch der Arbeit des Fördervereins. Um die Belange des Vogelschutzes an die verschiedenen Interessentenkreise heranzutragen, wird ein breites Spektrum an Informationsmaterialien für die breite Öffentlichkeit, Landnutzer und Behörden erarbeitet. Auf zahlreichen Exkursionen, Führungen und bei Vorträgen werden Naturfreunde für die Vogelwelt sensibilisiert und begeistert und zu aktuellen Themen wird über Presse, Funk und Fernsehen informiert. Direkt im Herrenpavillon des Neschwitzer Schlossparks informiert seit August 2009 die Dauerausstellung „Opens external link in new windowNeschwitzer Vogelschutzpavillon“ über Vogelschutz und Vogellebensräume in der Lausitz.

2. Praktischer Vogelschutz und Facharbeit

Das Ziel vielfältiger Bemühungen im Vogelschutz ist die praktische Umsetzung von Maßnahmen. Hierfür erarbeiten die Mitarbeiter u.a. fachliche Grundlagen, die im Rahmen der meist landesweiten Artenschutzprojekte eine wesentliche Grundvoraussetzung darstellen. Die Erarbeitung und Umsetzung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen im Rahmen von Eingriffen sind regelmäßige Arbeiten. Zudem wird an der dauerhaften Sicherung von Lebensräumen gefährdeter Vogelarten, wie Kiebitz, Rebhuhn und Weißstorch gearbeitet. Auch Art- und Hilfsprogramme wie die Mitarbeit am sächsischen Bodenbrüterprojekt oder dem bundesweiten DVL-Rotmilanprojekt gehören zu den vielfältigen Aufgaben des Fördervereins, der sich mit seinen Partnern das Ziel gesetzt hat, die heimische Vogelwelt zu erforschen, zu schützen und zu erhalten.

3. Unterstützung der Datensammlung

Grundlage vielfältiger Bemühungen und Einschätzungen ist die Kenntnis über Vorkommen und Verbreitung unserer Vogelwelt. Hierbei unterstützt der Förderverein seine Partner und Auftraggeber aktiv bei der Kartierung von Vogelvorkommen oder an Sonderprogrammen wie der Todesursachenanalyse Seeadler. In enger Zusammenarbeit mit Ornithologen, Vereinen sowie weiteren Einrichtungen und Interessenten ist der Förderverein bei der Aufbereitung und Darstellung von Informationen zur Vogelwelt aktiv.